Tarif 590

Zweck des Tarif 590

Der Tarif 590 bezweckt eine einheitliche Abrechnungspraxis durch die Therapeuten. Im Tarif sind die unterschiedlichen therapeutischen Leistungen bestimmten Ziffern zugeordnet. So lassen sich die Abrechnungen der Leistungserbringer von den Krankenversicherern gut nachvollziehen und einheitlich abwickeln.

Die Entstehung

Der Tarif 590 von den Krankenversicherern besteht seit dem Jahre 2011. Angewendet wurde er bis anhin jedoch nur von wenigen Therapeutinnen und Therapeuten. Eine Kooperation von namhaften Krankenversicherern hat nun beschlossen, den Tarif 590 praxistauglich zu gestalten und ihn ab dem 01.01.2017 zu verwenden. Nach Verhandlungen mit Vertretern der Organisationen der Arbeitswelt Alternativmedizin, der Komplementärtherapie, der Medizinische Masseure, der KunsttherapeutInnen und der Osteopathen sowie Vertretungen der Registrierungsstellen ASCA, EMR, SPAK und APTN wird nun eine erste bereinigte Version in eine Übergangsphase geschickt. Erstmals in der Geschichte sitzen Krankenversicherer und Therapeutinnen und Therapeuten an einen runden Tisch und diskutieren ihre Anliegen und Bedürfnisse. Man kann nicht erwarten, dass nach dieser kurzen Zeit schon alles perfekt und fertig ausgereift ist. Weitere Gespräche am runden Tisch sind für 2017 bereits geplant und Optimierungen aus den ersten Erfahrungen mit dem Tarif 590 sind vorgesehen.

Der Tarif 590 für Naturheilpraktiker/innen

Die jetzige Version des Tarifs 590 zeigt für Naturheilpraktiker/-innen schon einige Konsenslösungen. Die OdA AM wird das momentane Verhandlungsergebnis mit den Berufs- und Fachverbänden in einer Vernehmlassung noch weiter diskutieren und die Ergebnisse in die weiteren Verhandlungen mit den Krankenversicherern und den anderen OdAs an den runden Tisch einbringen.

Tarif 590 und neues Rechnungsformular

Die OdA AM empfiehlt den Naturheilpraktiker/-innen aller Fachrichtungen mit oder ohne eidg. Diplom bereits jetzt erste Erfahrungen mit dem Tarif 590 und dem neuen Rechnungsformular zu sammeln. Und melden Sie uns diese Erfahrungen mit der Umfrage zurück. Klicken Sie hier, um die Umfrage zu starten. >> Umfrage